Überblick

Schlachtung
tragender Rinder

Wildgänse -
Anstechen der Eier

Hundebox

Botox und Tierleid

Katzenschutzverordnung

Anketten von Rindern

Winterlammung

Rituelles Schächten

Pferde in Festzügen

Tierheime

Gefährliche Hunde

Maulkorb-Gewöhnung

Katzenfelle

Streunende Katzen

Tierquälerische Produkte

Igeltod im Martinsfeuer

Himmelsstrahler

Taubenregulierung

Straußenhaltung

Frischlingsfallen

Rehkitze

Rabenvögel

Wasserschildkröten

Angelzirkus


Katzenfelle

Nach Erkenntnissen des Tierschutzbeirates gibt es keine medizinische Indikation zur Verwendung von Katzenfellen, etwa bei der Rheumabehandlung.

Das Töten von Katzen zur Fellproduktion ist unsinnig.

Der einzige positive Effekt, nämlich eine lokale Erwärmung, läßt sich auch auf andere Weise - z.B. mit einer Wolldecke - sehr leicht erreichen. Spezielle "Wunderwirkungen" von Katzenfellen sind in den Bereich der Fabel zu verweisen.

Vom Erwerb ist daher abzuraten, zumal die Tiere in ihren - meist asiatischen - Herkunftsländern oftmals auf grausame Weise getötet werden.

Ferner ist durchaus nicht auszuschließen, dass auch hierzulande Katzenfänger aktiv sind, um mit dem Verkauf von Fellen Geschäfte zu machen.

Verantwortlich i.S.d. Pressegesetzes: Dr. Christiane Baumgartl-Simons (Ansprechpartnerin)
Für die Inhalte verlinkter Websites wird keine Verantwortung übernommen.
Layout und Design: Copyright 2000-2013 copernico.de - Internetlösungen