Gerade jetzt auf Igel achten

(12.08.2011) Im Spätsommer, wenn die meisten Tierkinder schon selbständig sind, ist für Igelnachwuchs Hochkonjunktur. Etwa 80% aller Jungigel werden in den Monaten August und September geboren, weshalb der Tierschutzbeirat Rheinland-Pfalz die Autofahrer gerade jetzt um besondere Rücksicht bittet. Denn wenn eine Igelmutter überfahren wird, so bedeutet das meist auch für den Nachwuchs den sicheren Tod. Igel bringen bis zu 10 Junge zur Welt, die Männchen kümmern sich nicht um deren Aufzucht.

Insbesondere in den Dämmerungs- und Nachtstunden sollte die Geschwindigkeit reduziert und auf Igel und andere Wildtiere geachtet werden. Bei nicht zu schnell fahrenden Autos haben die friedlichen Stacheltiere eine reelle Chance, zu entkommen, da sie sich entgegen der landläufigen Meinung nicht vor dem Fahrzeug einrollen, sondern die Straße so schnell wie möglich überqueren. Dennoch verlieren in Deutschland jährlich etwa 500.00 Igel ihr Leben durch den Straßenverkehr.

Verantwortlich i.S.d. Pressegesetzes: Dr. Christiane Baumgartl-Simons (Ansprechpartnerin)
Für die Inhalte verlinkter Websites wird keine Verantwortung übernommen.
Layout und Design: Copyright 2000-2013 copernico.de - Internetlösungen